parallax background

Auf zur Ars Electronica in Linz – Kunst und Technik vereint zum Thema Artificial Intelligence

Am Donnerstag den 7.September startet die Ars Electronica in Linz wieder und spannt den Bogen zwischen Kunst und Tech zu dem Thema AI. Schon letztes Jahr war die Robotik ein Hauptthema und 2017 geht es noch eine Stufe tiefer in die technologische Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz hinein.

Mehr als 500 Events die sich mit dem Thema beschäftigen finden in den nächsten 5 Tagen bis inkl. Montag dem 11.September statt. Gestaltet werden diese von mehr als 1000 KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen, TechnologInnen aus allen möglichen Bereichen die in der AI mitspielen aus der ganzen Welt.

 

Die Highlights der Ars Electronica 2017 werden wohl:

– Hackathon zum Thema Brain – Computer Interface
– die Konferenz: Future in a Nutshell
– Abschlusskonzert „20 Etudes for Piano“ von Philip Glass
– CyberArts Ausstellung mit den besten Medienkunstprojekten des Jahres
Hier noch das offizielle Teaser Video das schon gehörig Lust macht auf mehr :)

Das coole an der Ars Electronica ist auch das man sehr viele Bereiche und Gebäude von Linz erkunden kann die man sonst vielleicht nicht besucht.

Hier gehts zum vollständigen Programm.

Und auch die elektronische Musik kommt nicht zu kurz bei dem immer fulminanten Freitagskonzerten, den Darbietungen in der ganzen Stadt und dem Abschlusskonzert am Sonntag (hier unbedingt rechtzeitig für Tickets/Platzkarten anmelden).

ars electronica 2017

Credit: Florian Voggeneder / Ars Electroinca 2017

Und besonders spannend werden wohl wieder die Katakomben der alten Post Zentrale, POSTCITY, gleich neben dem Linzer Bahnhof sein, da dieses Jahr das Areal im Untergrund noch mal erweitert wurde. Etwas Schwarmlogistik mit unserem Lieblingsthema Drohnen wird es auch geben in mehreren Vorführungen täglich :)
Wenn ihr euch die Ars Electronica anseht auch nicht vergessen dem Ars Electronica Center einen Besuch abzustatten.
ars electronica center
Das fantastische 8k Cinema sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Mein Tipp hier auf jeden Fall die Deep Space 8k Vorstellung ansehen :)

Review zum Ars Electronica 2017 – unsere Impressionen